Hans Unstern

The-Great-Hans-Unstern-Swindle-Album-Foto by Tanja Pippi, Drawing by Moana Vonstadl

Foto: Tanja Pippi, Zeichnung: Moana Vonstadl

Hans Unstern macht Songs, Texte, Musikinstrumente, Performances und Theater. 2009 folgte eine sechsmonatige Residenz im Antje Øklesund in Berlin. Dort wurden sechs Konzerte zusammen mit unterschiedlichsten Musiker_innen und Künstler_innen entwickelt und exzessiv mit Bühnenbildern (Objekten, Vorhängen und Visuals) und musikalischen Improvisationen experimentiert. 2010 erschien das Debutalbum Kratz Dich Raus, produziert und arrangiert von Nackt. Bei den anschließenden Konzerten auf Theaterbühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, trat Hans Unstern mit 4 bis 6 weiteren Musiker_innen auf. Die Songs des Albums wurden mit freier Improvisation kombiniert. Zur Inszenierung gehörte auch eine Licht- und Schattenshow bestehend aus Vorhängen, Visuals, Scannern und flackernden Werkstattlampen, die zusammen mit dem Kontrabassisten Simon Bauer entwickelt wurde. 2012 kam zunächst der Gedichtband Hanky Panky Know How heraus, später folgte das zweite Album The Great Hans Unstern Swindle. Mit Herausgabe des Lyrikbands fand eine Presseperformance statt. Für das zweite Album arbeiteten Produzent Nackt und Unstern noch intensiver zusammen an Kompositionen, Arrangements und Klängen. Bei den Vorbereitungen der Konzertinszenierungen wurde schließlich die Idee umgesetzt, die Konzerte auf selbstgebauten Saiteninstrumenten zu performen. So konnten die speziellen Sounds des präparierten Studioflügels und anderer modifizierter Instrumente in die Konzerte getragen werden. In Zusammenarbeit mit Simon Bauer entstanden sechs selbstgebaute Harfen und andere Saiteninstrumente, die von einer 5-köpfigen Band performt und 2012, 2013 und 2014 aufgeführt wurden.

Listen to HANS UNSTERN