Gurr

Foto: Marco Leitermann

Wenn zwei beste Freundinnen eine Band gründen, bedeutet das eine Welt voller Insiderwitze. Gurrs Debütalbum In My Head nimmt die Zuhörer*innen mit in die Freundschaft der zwei Wahl-Berlinerinnen − aber zeichnet darüber hinaus eine fiktive Welt voller Charaktere, Stories und Atmosphären, die die beiden durch ihre Musik gefunden und aufgebaut haben. „First Wave Gurrlcore“ nennen sie ihr eigenes Genre, mit einem anerkennenden Nicken in Richtung Riot-Girl-Bewegung, aber immer mit dem Anspruch ihrem eigenen Stil zu folgen: Garage-Rock-Basics mit Psychedelic- und Wave-Elementen auf Pop-Melodien. Gurrs Mischung aus Westcoast-Surfpop und Berliner Coolness kommt international an: Ihre charmante, energiegeladene Liveshow ließ sich 2017 bereits beim SXSW, Eurosonic Norderslaag und The Great Escape erleben.

Im Februar gingen Gurr mit The Go! Team auf UK-Tour.

Gurr hören