1. Förderrunde Musicboard Berlin 2019

PRESSEMITTEILUNG VOM 25.02.2019

 

Das Musicboard freut sich in der ersten Förderrunde 2019 insgesamt 61 Projekte, die sich durch innovative, diverse und inhaltlich relevante Konzepte auszeichnen, mit einem Gesamtvolumen von 710.839,00 EUR fördern zu können.

Insgesamt 125 Anträge wurden zur ersten Antragsfrist dieses Jahres für die Förderprogramme Festivalförderung, Karrieresprungbrett Berlin und Pop im Kiez eingereicht.
Bei der Auswahl legte die Jury auch dieses Mal nicht nur großen Wert auf Projekte, die sich der Förderung der queeren Szene sowie weiblichen Musiker*innen in der Popkultur verschrieben haben, sondern berücksichtigte insbesondere Anträge, die ihren Fokus auf Barrierefreiheit gelegt haben und sich für ein inklusives Miteinander einsetzen.

Ferner liegt es im Interesse des Musicboards, Projekte zu fördern, die wichtige Aufbauarbeit im Bereich der Berliner Nachwuchsförderung leisten und die Szene mit innovativen Ideen bereichern sowie die Vielfalt und Diversität der Stadt widerspiegeln, jedoch ohne Förderung nicht realisierbar wären.

Gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Kultur und Europa hat sich das Musicboard erneut für eine Kofinanzierung des EFRE geförderten Projekts Music Pool Berlin entschieden. Auch das EFRE geförderte Projekt Amplify Berlin wird 2019 fortgeführt und vom Musicboard Berlin kofinanziert.

Festivalförderung
Für das Programm Festivalförderung wurden insgesamt 51 Anträge eingereicht. Das Gesamtvolumen aller Anträge betrug 1.440.309,00 EUR, vergeben werden 369.642,00 EUR für 28 Projekte.

Institution/Antragsteller*in   Projekttitel Fördersumme
8MM Musik GmbH Synästhesie Festival V 15.000 EUR
Alexander Meurer Speicher III 10.000 EUR
all eins e.V. Mellow Jam – Kulturfestival 8.000 EUR
all2gethernow e.V. Torstraßenfestival 2019 28.000 EUR
Berlin Brass Festival e.V. Berlin Brass Festival 20.000 EUR
Bettina Wackernagel Heroines of Sound Festival / Heroines Editions 2019 12.000 EUR
Eilis Frawley Bang On Fest #2 5.000 EUR
Fieldwork UG (haftungsbeschränkt) DICE Conference + Festival 15.000 EUR
Forum Brasil e.V. Sarau Mundi 8.000 EUR
Franziska Buhre Klangteppich. Festival für Musik der iranischen Diaspora 12.000 EUR
Gizem Oruc / Gazino Neukölln Opening and Closing Parties of KuirFest Berlin ll – Queer Feminist Rebels 7.000 EUR
Haus Dampf GmbH SpreeSpektakel2019 8.000 EUR
Killekill UG (haftungsbeschränkt) Krake Festival 2019 25.000 EUR
Kulturnetzwerk Neukölln e.V. Musikschiff / TomorrowNow 5.642 EUR
Liane Owusu African Food Festival Berlin 10.000 EUR
Maria Mathon Sound System Culture 7.000 EUR
Mingru Jipen e.V. Come Together! 23.000 EUR
P.A.N.D.A nicht nur russisches Theater – Plattform für Kunst, Literatur und Theater e.V. #PANDAwomen Festival 2019 15.000 EUR
Plusnull e.V. noiseLab 2019 5.000 EUR
Re-Lab e.V. Breaking The Trance: When The Systems Sucks 12.000 EUR
SAVVY Contemporary e.V Untraining the Ear Festival 20.000 EUR
Secret Forest GmbH Inklusives zurück zu den Wurzeln Festival 20.000 EUR
Seyedbehrooz Moosavidogahe Gate of Tehran – Electronic Days 15.000 EUR
silent green Film Feld Forschung gGmbH Female to Empower 10.000 EUR
System B UG (haftungsbeschränkt) Karma Festival 2019 7.000 EUR
Talia Vega Leon Radical Sounds of Latin America 10.000 EUR
XJAZZ gGmbH XJAZZ Festival 2019 – Newcomerkonzerte 25.000 EUR
Ziad Fayed AL Festival 12.000 EUR

 

Karrieresprungbrett Berlin
Für das Programm Karrieresprungbrett Berlin wurden 46 Anträge eingereicht. Das Gesamtvolumen aller Anträge betrug 938.011,00 EUR, vergeben werden 224.697,00 EUR für 20 Projekte.

Institution/Antragsteller*in   Projekttitel Fördersumme
Adi Koom Baby Satan Nights 10.000 EUR
Bade Kaya GAZINO AMBULANT 15.000 EUR
Berlin Music Commission eG musicBwomen 10.000 EUR
Boris Paillard Women To The Max 1.956 EUR
ByteFM GmbH LiveBytes Berlin 15.000 EUR
Ivy Rossiter Éclat Crew 10.000 EUR
Jesse Oesterling Blending Live 7.813 EUR
Katinka und Nico Deuster & Lebenshilfe gGmbH ICK MACH WELLE! 20.000 EUR
Kotti GmbH Tech Talk 7.948 EUR
Lothar Berndorff Ein Hit ist ein Hit 7.074 EUR
Powerline Agency – Krämer, Oberthür, Schwarz OHG SELECTED 8.000 EUR
RambaZamba e.V. HI FREAKS Late-Night-Show im RambaZamba Theater 25.000 EUR
Ran Huber BERLINTOUCH 20.000 EUR
Raum für Kunst e.V. Berlin Drone Day 5.906 EUR
Sandra Grether,  Bohemian Strawberry Records Ich brauche eine Genie – Popkultur, Feminismus, Spaß und so 18.000 EUR
Selbstuniversität e.V. / Raumerweiterungshalle SWITCH 7.000 EUR
Stephanie von Beauvais Musikvideo-Workshop ‚Shoot it yourself‘ 10.000 EUR
Suol Music GmbH Hallo Montag 2019 10.000 EUR
Verena Schnitzlbaumer Spoon 8.000 EUR
VUT – Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. VUT-Mentoring-Programm 8.000 EUR

 

Pop im Kiez

Für das Programm Pop im Kiez wurden 28 Anträge eingereicht. Das Gesamtvolumen aller Anträge betrug 521.059,00 EUR, vergeben werden 116.500,00 EUR für 13 Projekte.

 

Institution/Antragsteller*in   Projekttitel Fördersumme
Andre Jegodka Ghost Town – Mobile Konzerte im öffentlichen Stadtraum 5.000 EUR
Bahila Hijazi The Battle of Random Bands 8.000 EUR
Christiane Rösinger Stadt unter Einfluss / AT 25.000 EUR
Dunckerstrassenfest e.V. 8. Dunckerstrassenfest 2019 8.000 EUR
Emilia Oebel 7 Minutes Of Fame 5.000 EUR
Gnarles Media UG (haftungsbeschränkt) Bedroom Sessions 5.000 EUR
Handiclapped-Kultur Barrierefrei e.V., Peter Mandel Inklusion rockt! Musik für Alle 2019 10.000 EUR
Kult Verein für Jugendkultur e.V. / YAAM Supa Star Showcase 10.000 EUR
Marcus Weiser 5 Seconds – Musik für Hall und Raum 5.500 EUR
Roter Baum Berlin UG haftungsbeschränkt diveRcity – Tauche ein in deine Stadt 8.000 EUR
Sandy Schwermer You say Goodbye We say Hello 10.000 EUR
Sub Opus 36 e.V. Kon-Fett-I 7.000 EUR
Tricky Disco e.V. The Amplified Kitchen 10.000 EUR

 

Jury: „Wir freuen uns, dass zur ersten Förderrunde 2019 erneut zahlreiche Anträge eingereicht wurden, die das vielfältige Spektrum der Berliner Musikszene widerspiegeln. Auch dieses Jahr haben wir bei der Auswahl großen Wert auf Projekte gelegt, die die Diversität und den Ideenreichtum der Stadt abbilden und durch innovative Konzepte überzeugt haben. Darüber hinaus haben wir bei der Auswahl vor allem Projekte berücksichtigt, die dem Förderschwerpunkt des Musicboards gefolgt sind und sich für ein barrierefreies und inklusives Miteinander einsetzen sowie die queere Szene und weibliche Künstler*innen stärken.“

Eine Übersicht aller geförderten Projekte des ersten Halbjahres 2019 finden Sie in Kürze auf unserer Webseite.

Die Antragsfrist für die 2. Förderrunde der Programme Karrieresprungbrett Berlin und Pop im Kiez ist der 1. Juni 2019.

Für die Supportförderung können sich Musiker*innen oder Bands laufend bis zum 30. November 2019 bewerben.

Wir freuen uns über Veröffentlichungen und Interviewanfragen.

Viele Grüße

Katja Lucker
Geschäftsführerin Musicboard Berlin GmbH

Download PM: PM_1_Foerderrunde_2019_D