Steve Mekoudja

Foto: Sali Fayssal

Steve Mekoudja arbeitet medien- und genreübergreifend: als Regisseur, Autor, Dichter und Musiker. Nachdem er mehrere zum Teil mit Auszeichnungen prämierte fiktionale Texte veröffentlichte, widmete er sich 2019 seinem ersten Album-Projekt, das musikalische, poetische, tänzerische und filmische Elemente auf unkonventionelle Art mit der (kritischen) Beleuchtung von Männlichkeits- und Afrikanitätskonstrukten verflicht. Aus Perspektive einer jungen Person of Color, eines Kameruners und Bamiléké hinterfragt Steve Mekoudja mit ›Rituals‹ Visionen von Identität und erinnert in einem Rendezvous von Wort, Tanz, Musik und Bild daran, die Bedürfnisse von selbst und anderen in der eigenen Weltanschauung empfindsam wahrzunehmen. 2020 arbeitet Steve Mekoudja an seinem ersten Roman, seinem zweiten Film und seinem zweiten Album, dass die Beschäftigung mit Fragen der Identität aus einem anderen Blickwinkel fortführt.

Im November 2020 begleitet Steve Mekoudja Mal Élevé auf Tour und erhält hierfür eine Musicboard Supporttourförderung.

Steve Mekoudja erhält 2020 ein Stipendium in Höhe von 5.000 Euro, um die visuelle Hälfte seines kommenden, zweiten Albums zu produzieren.

Website / Facebook / YouTube