Sofia Portanet

Foto: Lia Kalka

Mit ihrem ganz eigenen Stil transportiert Sofia Portanet Post-Punk und Neue Deutsche Welle ins Jahr 2020. Ihr besonderer Gesangsstil mischt Einflüsse aus Klassik und Oper mit Anklängen an Lene Lovich, Kate Bush und Edith Piaf.

Die Inspiration der Alternative-Pop Künstlerin rührt von repetitiven, minimalistischen Sounds von Krautrockbands wie Neu!, genau wie von Arrangements, Texten und Musik von Ideal, DAF und 80er Synthiepop.

Sofia Portanet veröffentlichte bisher fünf Singles und hat bereits auf dem SXSW, dem Reeperbahn Festival und Eurosonic gespielt, auf denen sie die Zuschauer*innen mit ihren mitreißenden charismatischen und dramatischen Performances überzeugte. Die Betitelung als »Germany’s next international Popstar« (BBC 6 Music) sowie die Kür zum »Newcomer 2019« (WDR 1Live) und die Aufnahme in die Redbull Shortlist der Besten Newcomer 2019 bieten eine vielversprechende Grundlage für die Veröffentlichung ihres Debütalbums, die für 2020 geplant ist.

Sofia Portanet erhält 2020 eines der beiden Inlandsstipendien für die Komposition und Gestaltung eines Abends aus der Reihe AUS DEM HINTERHALT an der Deutschen Oper Berlin.

Facebook / SoundCloud / Instagram