Laura López Castro

Laura_Face_Eleni_Konstantatos

Foto: Eleni Konstantatos

In den Stücken von Laura López Castro findet sich die Poesie von Comte de Lautréamont, die Folklore von Atahualpa Yupanqui, “la Nueva Canción” des großen chilenischen Humanisten Victor Jara, der rekonstruktivistische Gesang von Björk und Kim Gordon. Und doch hat die Deutsch-Spanierin auf den drei Alben, die sie seit 2006 gemeinsam mit Don Philippe über NESOLA veröffentlicht hat, ihre ganz eigene musikalische Sprache entwickelt: fragend und aufwühlend, melancholisch und voller Hoffnung zugleich. Am Nationaltheater Weimar läuft seit November 2014 das Theaterstück ‘RADIO COOPERATIVA’ von Kevin Rittberger wofür sie zusammen mit der Berliner Band Lonski&Classen die Bühnenmusik komponiert hat und zu jeder Vorstellung auch live mitspielt.
Im Frühjahr 2015 möchte Sie mit den Aufnahmen für ihr 4. Album fertig sein. Mit diesem neuen Album möchte Laura sich musikalisch erweitern, weitere musikalische Stilrichtungen integrieren, mit verschiedenen Musikern, Instrumenten und Klängen experimentieren. Es ist ihr dabei wichtig, mit alten Strukturen zu brechen und doch an die vorhandene Erfahrung als Sängerin/ Songwriterin auf ganz neue Art und Weise anzuknüpfen. Es geht Ihr für das nächstes Album darum, eine neue musikalische Weite zu schaffen, die fernab lateinamerikanischer Einflüsse steht und ihre Leidenschaft für Independent, Soul und Mali Blues stärker in den Vordergrund bringen soll.

Listen to Laura López Castro