jj18

Seit 2011 arbeitet Justine Swinburne als 18+ mit Samia Mirza zusammen. Dieses Jahr veröffentlichte er unter seinem Künstlernamen jj18 sein erstes Solo-Mixtape jj’s prayer sowie 48-minütige Visuals. jj’s prayer ist ebenso politisch wie persönlich – es umfasst Themen wie Katastrophenphantasie, die Präsenz von Avataren in den heutigen sozialen Bereichen, Identität, Co-Abhängigkeit sowie die Realität des Alleinseins. Während 18+ ein Projekt war, das sich mit der Beziehung zwischen zwei Menschen befasste, geht es bei jj18 um den Versuch eines Individuums, seine eigene Identitätserzählung in einer zunehmend fragmentierten Welt zusammenzusetzen.

jj18 ist Stipendiat der Residenz in der Vila Sul, Salvador de Bahia