Gaddafi Gals

Gaddafi Gals wurde 2016 von den drei Musiker:innen blaqtea, slimgirl fat und walter p99 arke$tra gegründet. Damals arbeiteten alle drei bereits solo: blaqtea als Ebow, slimgirl fat als Teil der Band Nalan381 und walter p99 arke$tra als Produzent. Die innerhalb kürzester Zeit aufgenommene EP ›The Death of Papi‹ erschien im darauffolgenden Jahr und schon die erste Auskopplung ›Fila‹ stieß auf große Resonanz. Den Mut zum Experiment und zur Verquickung der unterschiedlichsten Genres und Einflüsse behalten Gaddafi Gals auch bei ihrer neuen Platte ›Temple‹ bei, auf der japanische 70er-Jahre C-Movie-Samples sowie Tiergeräusche vorkommen. Im Vergleich zur ersten Veröffentlichung stapeln sich die Vocals noch höher, bis man beinahe priesterliche Anbetungen und Mantras heraushören möchte. Das hier, das geht tiefer als dünne Drei-Ton-Melodien, das geht über das Vorderhirn direkt in die Nieren und weiter an den innersten Punkt des Körpers. Oder, wie das Trio es formulieren würde: »Ich will, dass die Hörer in einem Meer aus Tränen versinken.« Tränen aus purem Chrom, die Autositze aus italienischem Leder herunterrinnen und sich im maßgeschneiderten Trittbrett sammeln.

Gaddafi Gals erhält 2019 eine Förderung in Höhe von 6.000 Euro, um ihr Album aufnehmen und veröffentlichen zu können.

Gaddafi Gals (Foto: Joanna Legid)
Gaddafi Gals (Foto: Joanna Legid)