Enyang Ha

Foto: Micki Rosi Richter

Enyang Ha wählte Musik als Medium, um mit der Welt um sich herum in Verbindung zu treten. Klang entsteht dabei wie Sprache, allerdings ohne Bindung an Herkunft, Ort oder Zeit. Auf ihrem Weg von Korea nach Nord Amerika, Japan und schließlich Berlin beobachtete sie Prozesse der Adaption und Kollision mit verschiedensten Kulturen. Zusammen mit einer stetigen Ausbildung in klassischer Musik entstanden für Enyang vielschichtige Möglichkeiten der Vermittlung von Klangwelten. Ihre Produktionen und Live-Performances spiegeln diese Erfahrungen und Geschichten musikalisch wider. Die Zuhörenden werden von ruhigen Naturklängen in Noise-Welten entführt, und werden dann plötzlich mit treibenden Techno-Rhythmen konfrontiert. Auf dem Höhepunkt dieser Reise lösen sich Dissonanzen im Einklang mit Enyangs Stimme harmonisch auf. Durch ständiges experimentieren mit der Synthese neuer Klänge, schafft es Enyang die Grenzen zwischen Genres zu überwinden oder auch zu zertrümmern. Als Live-Performerin und DJ ist Enyang Ha europaweit auf Tour und arbeitet zurzeit an ihrer zweiten Solo-Veröffentlichung.

Enyang Ha  ist Stipendiatin der Residenz in Marseille bei der A.M.I.