Enyang Ha

Foto: Micki Rosi Richter

Enyang Ha ist eine in Berlin lebende, koreanische Live-Performerin und Produzentin elektronischer Musik. Ihre experimentelle künstlerische Herangehensweise stellt eine Verbindung zwischen ihrer Stimme, Geräuschen des Körpers und modularen Klangsynthesen her. Dabei kombiniert sie gekonnt Avantgarde und Tradition zu einer hybriden und technoiden Popmusik. Enyang Ha’s musikalische Praxis findet ihre Wurzeln in einem Verlangen, ungewöhnliche und eigenartige Klänge ästhetisch zugänglich zu machen. Ihr Körper wird dabei zum Instrument und harsche Modular-Sounds zu angenehmen Melodien. In ihrem Gesang lassen sich Spuren von traditioneller, koreanischer Musik finden, während ihre Herangehensweise konsequent auf die Gegenwart und das Spiel mit deren Hörgewohnheiten gerichtet ist. Enyang Ha hat in Eigenregie zwei EPs released und ist auf mehreren Compilations mit Originalstücken und Remixen vertreten. 2020 veröffentlicht Enyang Ha ihr Debütalbum auf dem Label System Records sowie weiteres Material auf Infiné, Phantom Limb und Bright Sounds.

2018 erhielt Enyang Ha die Musicboard Residenz bei der A.M.I. in Marseille.

Enyang Ha erhält 2020 eine Förderung in Höhe von 2.500 Euro für die Produktion und Veröffentlichung ihres Debütalbums.

Facebook / SoundCloud / Instagram