ANNAVR

Foto: Alex de Brabant

ANNAVR ist eine in Berlin lebende Pianistin, Musikproduzentin und Sängerin. Aufgewachsen in einer ländlichen Gegend nahe der Ostsee, beginnt ANNAVR im Alter von neun Jahren nach einer Phase der beharrlichen Überzeugung ihrer Mutter mit der Klavierausbildung, die sie letztlich an Konservatorien in Amsterdam und New York fortsetzt. Ihr Streben nach Freiheit zwischen den Genres Klassik, Pop und Jazz wird dabei in den langen Jahren des Jazz-Piano-Studiums zu einem wesentlichen Bestandteil ihrer künstlerischen Prozesse. Ermüdet von der einsamen Überoutine als Pianistin begann die Musikerin parallel zum Studium mit der Produktion elektronischer Musik und hat seitdem unter anderem Vertonungen für Werbefilme großer Modehäuser erschaffen. Filmmusik schien genau der fruchtbare Boden zu sein, um das Klavier ihrer prägenden Jahre mit Trap Beats, Pop-Melodien und experimentell-elektronischen Sounds zu einer Landschaft zu verweben, in der »Philip Glass, Rihanna und Bernini Skulpturen frei kollidieren können«.

Gelobt von unter anderm The Fader, iD, Clash und The Rolling Stone, schafften alle ihre Singles prompt den Sprung in das UK Radio. Nach ihrem Live-Debüt in der Berliner Berghain Kantine 2017 waren Einladungen von TED und dem Deutschen Symphonie Orchester sowie ihr London Debüt im Notting Hill Arts Club bisherige Live-Höhepunkte.

ANNAVR erhält 2020 eine Förderung in Höhe von 5.500 Euro für die Finalisierung ihres Debütalbums ›III: Salvation‹.

Website / Facebook / Instagram