Zur Transformation des Alternativen

Am Beispiel des Projektraums „Antje Öklesund“ wird in Interviews und Diskussionspanels mit Betreiber_innen ähnlicher Orte erörtert, wie eine Struktur, die auf ehrenamtlichem Engagement, Selbstorganisation und beschränkten finanziellen Ressourcen beruht verstetigt werden kann. Dabei soll auch das künstlerische Programm der alternativen Orte sowie der eventuell notwendige Wandel thematisiert werden.

 

 

 

 

 

Transformation des Alternativen