Stipendien & Residenzen 2014 stehen fest!

Musicboard Berlin Stipendiaten_innen 2014

Das Musicboard Berlin vergibt als einzige Institution deutschlandweit Stipendien an Pop-Künstler.

2014 werden in einer Höhe von insgesamt 94.000€ 14 Stipendien vergeben und 2015 eine Residenz in der Villa Aurora L.A. Nach dem großen Zuspruch 2013 für das Stipendien- und Residenzprogramm des Musicboards hatten dieses Jahr 175 Künstler Anträge eingereicht.

Das Musicboard Berlin vergibt Stipendien und Residenzen an Popkünstler, die in Berlin leben und hier ihren beruflichen Mittelpunkt haben. Das Herkunftsland spielt dabei keine Rolle. An dem Programm können Musiker_innen teilnehmen, die durch besonders kreative Leistungen hervortreten und professionell arbeiten. Mit Auslandsstipendien und Residenzen unterstützt das Musicboard die weitere Internationalisierung der Berliner Popkultur.

„Ich freue mich, dass das Land Berlin erneut so vielen großartigen Künstlern ermöglicht an neuen Produktionen zu arbeiten und Konzepte umzusetzen, die ohne eine Unterstützung nicht möglich wären“, sagt Katja Lucker. Die Künstler wurden von einer Jury ausgewählt, die sich aus renommierten Kenner_innen der internationalen Popkultur zusammensetzt: Jens Balzer (Berliner Zeitung), Christoph Gurk (Musikchef HAU), Anne Haffmans (Musik- und Labelmanagerin Domino Records), Andre Jürgens (Berghain Berlin) und die Musikbeauftragte Katja Lucker. Die Jury freut sich über eine gelungene Auswahl, spiegelt sie doch Berlins Popkultur-Szene in ihrer internationalen Vielfalt und Qualität wider. Besonders für seine elektronische Musik ist Berlin weltweit bekannt und die Jury ist stolz, Steven Warwick – HEATSICK die Tür zu L.A.s Musikszene zu öffnen.

Hier finden Sie Informationen zu den diesjährigen Stipendiaten_innen.

Download: Stipendiaten_innen_2014.pdf