PABST

Foto: Constantin Timm

Nachdem die Berliner Rockband PABST 2016 ihre erste EP veröffentlicht haben, kommt nun die Debüt-Platte in voller Länge. Die 12 Songs auf Chlorine wurden von Ulrich Wentzlau im Berliner Frühjahr 2018 aufgenommen und von Magnus Lindberg (Cult of Luna) gemastert. Der Techno-Affinität des Berliner Publikums zum Trotz wagt sich das Trio an das Erbe der Rockmusik und bereichert das Genre stilsicher mit Elementen aus Noise-Rock, Stoner-Rock und R&B.

Mit der Förderung in Höhe von 5.000 € wollen PABST eine EP realisieren.