9 Stipendien für Popkünstler_innen

Pressemitteilung vom 01.10.2013

Musicboard Berlin vergibt neun Stipendien an Pop-Künstler_innen in Höhe von insgesamt 65.000 € und eine Residenz in der Villa Aurora L.A. für 2014. Auch eine durchaus sportliche Einreichungsfrist von gut zwei Wochen konnte 103 Künstler_innen nicht davon abhalten, sich für die deutschlandweit erste Popförderung dieser Art zu bewerben. Folgende Künstler_innen erhalten 2013 ein Stipendium, darunter vier Frauen, vier Männer und ein gemischtes Pop-Duo.

Die Künstlerinnen:

  • Lucrecia Dalt
  • Gina D’Orio (Kobra Killer)
  • Sophia Exiner (Phia)
  • Annika Henderson (Anika)

Die Künstler:

  • Yuriy Gurzhy (Rotfront)
  • Gregor Heinze und Laurids Richter featuring Pillskills
  • Phillip Sollmann (EFDEMIN)
  • James Whipple (MESH)

Das Duo:

  • Max Boss und Stine Omar Midtsaeter (Easter)

Die Residenz in der Villa Aurora von April- Juni 2014 erhält der Künstler

  • Hendrik Weber (Pantha du Prince).

„Ich freue mich, vielversprechende Künstler_innen mit diesem neuen und einzigartigen Programm zu unterstützen, damit sie eine Zeit lang ungehindert an neuen Werken und Ideen arbeiten können“, sagt Katja Lucker. Die Künstler_innen wurden von einer Jury ausgewählt, die sich aus anerkannten Kenner_innen der internationalen Popkultur zusammensetzt: Jens Balzer (Berliner Zeitung), Christoph Gurk (Musikchef HAU), Anne Haffmans (Musik- und Labelmanagerin Domino Records), Andre Jürgens (Berghain Berlin) und die Musikbeauftragte Katja Lucker. Die Jury freut sich über eine gelungene Auswahl, spiegelt sie doch Berlins Popkultur-Szene in ihrer internationalen Vielfalt und Qualität wider. Besonders für seine elektronische Musik ist Berlin weltweit bekannt und die Jury ist stolz, Pantha du Prince die Tür zu L.A.s Musikszene zu öffnen. Eine Weiterführung des Programms „Stipendien und Residenzen“ für Popkünstler_innen ist auch für 2014 geplant. Weitere Informationen zu den diesjährigen Stipendiaten finden Sie in Kürze auf unserer Webseite. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Katja Lucker unter den oben genannten Kontaktdaten.

Download: Musicboard_PM_01_10_2013.pdf