Tel Aviv, Israel & Berlin, Deutschland

Im Rahmen des Projekts Pop-Kultur Festival vergibt das Musicboard Berlin erstmals eine zweiteilige Tandem-Residenz an in Berlin und in Israel lebende Popmusiker*innen, die sowohl in Tel Aviv als auch in Berlin stattfindet.


+++ Bewerbung für Berliner Musiker*innen über Musicboard Berlin – siehe unten
Auswahl des/r israelischen Musikers*in über Projektpartner*innen +++


Voraussetzungen
Solokünstler*in oder Duo mit Wohnort und Schaffensmittelpunkt in Berlin. Es können sich Musiker*innen aller Genres aus dem popkulturellen Bereich bewerben, die besonders offen für transkulturelle Produktionsprozesse sind. Musiker*innen, die sich für diese Residenz bewerben möchten, sollten über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative verfügen sowie aufgeschlossen für interdisziplinären Austausch sein. Sie sollten über gute Kenntnisse der Berliner Musikszenen verfügen und bereit sein, die Rolle eines Co-Hosts in Berlin im Hinblick auf die Vernetzung und den Zugang zur lokalen Community für den/die israelischen Künstler*in zu übernehmen.

Zeitlicher Rahmen
Beide Aufenthalte haben eine jeweilige Dauer von sechs Wochen. Der Aufenthalt in Tel Aviv findet im Mai/Juni 2020 statt. Der Aufenthalt in Berlin findet im Juli/August 2020 statt. Bewerber*innen müssen in beiden Zeiträumen verfügbar sein.

Foto: Ben Palhov

Besonderheiten
Die Idee der Residenz ist es, Austausch und außergewöhnliche Kollaborationen zwischen Musiker*innen aus Israel und Musiker*innen aus Berlin zu fördern. Als Tandem-Residenz ermöglicht das Musicboard Berlin einem/r Künstler*in oder Duo aus Berlin einen sechswöchigen Aufenthalt in Tel Aviv und in der anderen Richtung einem/r Künstler*in oder Duo aus Israel einen sechswöchigen Aufenthalt in Berlin. Neben einer möglichen künstlerischen Zusammenarbeit werden die jeweiligen Resident*innen zum Co-Host in ihrer Stadt und ermöglichen dem Gast aus der jeweils anderen Stadt einen direkten Zugang in die kreativen Szenen und künstlerischen Netzwerke vor Ort.

In Tel Aviv ist der/die Berliner Künstler*in bei Yafo Creative untergebracht, einem Gästehaus für Künstler*innen im Herzen Jaffas.
Als multidisziplinärer Produktionsort dient Yafo Creative als kreatives Zentrum für eine Gemeinschaft aus israelischen und internationalen Künstler*innen verschiedener Sparten. In Tel Aviv wird der/die Berliner Künstler*in mit einem/r israelischen Künstler*in verknüpft. Diesem Künstler*innen-Tandem wird in Yafo Creative ein Arbeitsraum zur Verfügung gestellt, in dem gemeinsam produziert, sowie mit anderen Künstler*innen und der lokalen Community zusammengearbeitet werden kann. Dabei werden sie von Jonathan Lipitz, Betreiber des Kuli Alma Clubs und Inhaber der Produktionsfirma Yellow Brick Productions, betreut. Erste Ergebnisse dieser Zusammenarbeit werden zum Ende der Tel Aviver Residenz im Kuli Alma präsentiert.

Um die entstandene künstlerische Zusammenarbeit fortzusetzen, lädt das Musicboard Berlin den/die israelische/n Künstler*in anschließend zu einer Residenz nach Berlin ein. Eine Präsentation der gemeinsamen Produktion im Rahmen des Pop-Kultur Festivals (26.08. – 28.08.2020) in Berlin ist möglich.

Leistungen des Musicboards
Das Musicboard übernimmt die Kosten der jeweiligen Auslandsaufenthalte. Das beinhaltet sowohl die Reisekosten (An- und Abreise) als auch Verpflegung, Unterkunft und Arbeits- oder Proberaum sowie gegebenenfalls ein Projektgeld.
Hinweis: Für die Unterbringung des/der Resident*in aus Tel Aviv in Berlin ist das Musicboard verantwortlich, der/die Berliner Künstler*in hat keinerlei organisatorische Rolle

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist für das Programm Stipendien & Residenzen ist der 1. März 2020. Alle Informationen zur Bewerbung und den Link zum Online-Antrag gibt es hier.

Kontakt
Bei Fragen zum Programm Stipendien & Residenzen wendet Euch gerne an Maureen Noe:
E-Mail: maureen.noe@musicboard.berlin.de
Tel.: +49 (0)30 288 787 88