Schloss Bröllin, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

 

Das Musicboard vergibt 2020 als besondere Ausschreibung im Programm Stipendien & Residenzen und in Kooperation mit Schloss Bröllin e.V. eine zweiwöchige Inlandsresidenz auf Schloss Bröllin in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland, an eine*n Berliner Gruppe/Band, Duo oder Musiker*in aus dem popkulturellen Bereich.

 

 VORAUSSETZUNGEN

  • Antragsberechtigt sind Gruppen/Bands, Duos oder Solomusiker*innen mit Wohnort und Schaffensmittelpunkt in Berlin. Das Herkunftsland spielt dabei keine Rolle. Bewerben können sich Popmusiker*innen, die durch besondere kreative Leistungen hervortreten und professionell arbeiten.
  • Offen für Popmusiker*innen aller Genres. Unter Popmusik versteht das Musicboard alle Genres der populären Musik sowie genreübergreifende oder experimentelle Popmusik, die nicht klar den Sparten Klassik, Jazz oder Neue Musik zugeordnet werden kann.
  • Musiker*innen, die sich für diese Residenz bewerben möchten, sollten über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative verfügen sowie aufgeschlossen für interdisziplinären Austausch sein.
  • Die durchgängige Präsenz des*r Resident*in/nen während des Residenzzeitraums auf Schloss Bröllin ist erforderlich.

 

ZEITLICHER RAHMEN

Zwei Wochen vom 17. bis 30. Oktober 2020. Dieser Zeitraum ist festgelegt, er kann nicht verkürzt oder verschoben werden.

 


Foto: Peter van Heesen

 

ÜBER SCHLOSS BRÖLLIN

Schloss Bröllin ist ein internationales Produktionszentrum, geschaffen von Künstler*innen für Künstler*innen und Gäste aus aller Welt. Die 800 Jahre alte, denkmalgeschützte Gutsanlage liegt in der deutsch-polnischen Grenzregion etwa 40 km westlich von Stettin und 130 km nördlich von Berlin.

Der Trägerverein Schloss Bröllin e. V. International Art Research Location wurde 1992 von kreativen Köpfen und engagierten Menschen gegründet und setzt sich aktiv für die Kunstproduktion, die regionale Vernetzung, die kulturelle Jugendarbeit, das Mitwirken in der nationalen und internationalen Kulturszene sowie den Erhalt der historischen Gebäude ein, die der Verein 2002 erwarb.

Der Fokus des Residenzprogramms liegt auf den Disziplinen Tanz-, Theater- und Performance, Schloss Bröllin empfängt jedoch auch Künstler*innen und Projekte, die interdisziplinär und an der Schnittstelle zu Musik arbeiten. Über 500 künstlerische Projekte von Gruppen wurden bisher auf Schloss Bröllin produziert und anschließend regional, bundesweit und international aufgeführt.

 

BESONDERHEITEN

Der*die Resident*in/nen leben in Schloss Bröllin gemeinsam mit anderen internationalen Künstlergruppen und Künstler*innen in gemeinschaftlichem Austausch. Schloss Bröllin bietet mehrere Tanzstudios, Produktions- und Seminarräume sowie einen großen Außenbereich − zum Proben und Experimentieren in ruhiger und kreativer Atmosphäre. Das Residenzprogramm auf Schloss Bröllin ermöglicht den Resident*innen eine konzentrierte Produktionsphase, die sich auch zum Schreiben und Komponieren eignet.

Während des Aufenthaltes werden den Resident*innen des Musicboards Unterbringung (im Einzelzimmer bei Solokünstler*innen, im Doppelzimmer bei Duos/Bands/Gruppen), Verpflegung und ein Arbeitsraum zur Verfügung gestellt. Es ist kein Tonstudio vorhanden, einfaches technisches Equipment kann auf Anfrage und nach Verfügbarkeit von Schloss Bröllin bereitgestellt und/oder von den Resident*innen mitgebracht werden.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Das Gebäude ist nicht barrierefrei zugänglich.

Hinweis zu Corona: Aufgrund der aktuellen, durch die Corona-Pandemie bedingten Situation werden in Schloss Bröllin die vorgeschriebenen Hygienestandards eingehalten. Die Auslastung des Residenzortes und die daran geknüpfte Infrastruktur ist gegebenenfalls etwas reduziert.

 

LEISTUNGEN DES MUSICBOARDS

  • Übernahme der Kosten für Unterkunft, Proben- und Projektraum, An- und Abreise und Verpflegung (max. 4 Personen)
  • wöchentliches Stipendium in Höhe von 150 EUR pro Person (max. 4 Personen)
  • einmaliger Projektkostenzuschuss in Höhe von 500 EUR

Achtung: Gruppen/Bands mit mehr als 4 Mitgliedern können sich bewerben, das Musicboard übernimmt jedoch nur die Kosten für maximal 4 Personen. Ab der 5. Person muss selbst für die o.g. Kosten aufgekommen werden.

 

BEWERBUNG

Antragsfrist
Die Bewerbungsfrist für die Inlandsresidenz in Schloss Bröllin ist der 27. Juli 2020 – Mitternacht (00:00 Uhr in der Nacht zum 28. Juli 2020).

Auswahlverfahren
Die Residenz wird durch die Musicboard Berlin GmbH vergeben und durch eine unabhängige Jury aus Berliner Popexpert*innen empfohlen.

Die Jury empfiehlt nach Qualität der Arbeit und Erfolgschancen des vorgestellten Vorhabens. Es besteht kein Anspruch auf Förderung.

Bei den Förderentscheidungen wird in besonderem Maße darauf geachtet die Diversität der Berliner Musikszene abzubilden. Dabei legen das Musicboard und die Jury großen Wert auf Inklusion und ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis.


Bewerbungsunterlagen
Folgende Bewerbungsunterlagen müssen ausschließlich online eingereicht werden:

  • Ausgefülltes Antragsformular
  • Ausführliche Darstellung des künstlerischen Vorhabens und Motivation
    Ggf. zu ergänzen mit Beschreibung von Projektpartner*innen und Bestätigungsschreiben der Zusammenarbeit.
  • Darstellung des künstlerischen Werdegangs
    Inkl. Nachweise über Auftritte, die Zusammenarbeit mit anderen Künstler*innen o.ä. (z.B. in Form von Weblinks, grafischen Belegen oder Screenshots)
  • Arbeitsprobe bestehend aus drei aussagekräftigen Tracks
    Einzureichen als mp3-Datei (keine Linksammlung, keine physischen Tonträger). Diese müssen direkt im Online-Formular hochgeladen werden.
  • Scan der Meldebescheinigung oder des Personalausweises
    Bei Duos/Bands bitte Bescheinigung von jedem Mitglied einreichen. Für Staatsangehörige aus Nicht-EU-Ländern: zusätzlich ein Scan des Passes, inklusive der Blätter zu Aufenthaltstitel, Aufenthaltsdauer und erlaubter Tätigkeit einreichen. WICHTIG: Der Wohnort Berlin muss erkennbar sein!

Antragsteller*innen können sich in einem Antragsformular auf mehrere zum 27. Juli 2020 ausgeschriebene Inlandsresidenzen bewerben, indem sie im Inlandsresidenz-Antrag mehrere Optionen angeben. Es muss zwingend pro angegebenem Residenzort ein aussagekräftiges Motivationsschreiben verfasst werden. Anträge ohne Motivationsschreiben können nicht bearbeitet werden. Alle ausgeschriebenen Residenzen mit Antragsfrist 27. Juli 2020 sind hier zu finden.


Antragssprache
Alle Antragsunterlagen können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden.

Ausschluss
Mitglieder der Jury sowie Mitarbeiter*innen des Regierenden Bürgermeisters von Berlin oder der Musicboard Berlin GmbH und deren Angehörige sind von der Antragstellung ausgeschlossen.

Sonstige Hinweise
Nur vollständige Unterlagen können bearbeitet bzw. berücksichtigt werden. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich Entscheidungs- bzw. Förderungszwecken. Die Vergabe erfolgt vorbehaltlich der aktuellen Corona-Situation.

 

LINK ZUM ONLINE-ANTRAG

Die Antragszeitraum für die Inlandsresidenz auf Schloss Bröllin endete am 27. Juli 2020. Derzeit ist leider keine Bewerbung möglich.

 

KONTAKT

Bei Fragen zum Residenzprogramm wendet Euch gerne an Maureen Noe: