Villa Aurora, Los Angeles, U.S.A.

Das Musicboard Berlin vergibt in Kooperation mit dem Villa Aurora & Thomas Mann House e.V. eine Auslandsresidenz in der Villa Aurora in Los Angeles, U.S.A., an eine/n Berliner Popmusiker*in.


Voraussetzungen
Solokünstler*in mit Wohnort und Schaffensmittelpunkt in Berlin. Es können sich Popmusiker*innen aller Genres bewerben.
Musiker*innen die sich für eine Residenz bewerben möchten, sollten über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative verfügen sowie aufgeschlossen für interdisziplinären Austausch sein.

Zeitlicher Rahmen
Drei Monate im Folgejahr der Vergabe. Der genaue Zeitraum wird in Absprache mit der Villa Aurora sowie dem/der ausgewählten Musiker*in festgelegt. Die Residenzdauer kann nicht verkürzt oder zeitlich verschoben werden.

Foto: Mirko Lux

Über die Villa Aurora
Die Villa Aurora war in den 1940-er Jahren die Heimat des Schriftstellers Lion Feuchtwanger und seiner Frau Marta während ihres US-amerikanischen Exils. Als Zufluchtsort vor der Verfolgung durch das nationalsozialistische Regime wurde die Villa Aurora zu einem Treffpunkt deutschsprachiger Emigrant*innen in Los Angeles. Die Feuchtwangers veranstalteten dort regelmäßig Lesungen, Konzerte und Empfänge. Zu den Gästen gehörten Thomas und Heinrich Mann, Bertolt Brecht, Bruno Frank, Charlie Chaplin, Franz Werfel und Alma Mahler-Werfel, Hanns Eisler, Ernst Toch und viele weitere Künstler*innen und Intellektuelle. Seit 1995 wird die Villa Aurora als Künstler*innenresidenz betrieben und dient als Ort des kulturellen Lebens und internationaler Begegnung.

Besonderheiten
Neben Resident*innen des Musicboards beherbergt die Villa Aurora ganzjährig weitere Stipendiat*innen aus ganz Deutschland der Sparten Bildende Kunst, Film, Komposition, Literatur und Performance. Als Residenzort bietet sie einen Raum für interdisziplinären Austausch. Neben Kooperationsmöglichkeiten im Kunstbereich bietet ein Aufenthalt in der Villa Aurora gute Netzwerkmöglichkeiten zu der Musikszene in Los Angeles.
Vor Ort gibt es einen schalldichten Raum, in dem musiziert und Aufnahmen gemacht werden können. Eine Auswahl an technischem Equipment ist verfügbar. Neben einem Flügel verfügt die Villa außerdem über eine Hausorgel.

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist für das Programm Stipendien & Residenzen ist der 15. März 2019. Alle Informationen zur Bewerbung und den Link zum Online-Antrag gibt es hier.

Musicboard Alumni
Kutzkelina – 2018
Paul Frick – 2017
Stefan Goldmann – 2016
Planningtorock – 2015
Heatsick – 2014
Pantha Du Prince – 2013

Kontakt
Bei Fragen zum Programm Stipendien & Residenzen wendet Euch gerne an Maureen Noe:
E-Mail: maureen.noe@musicboard.berlin.de
Tel.: 030 / 288 787 88