Nyege Nyege Studios, Kampala, Uganda

Erstmals vergibt das Musicboard Berlin 2019 in Kooperation mit dem CTM Festival und Nyege Nyege eine Auslandsresidenz in Kampala, Uganda, an eine/n Berliner Popmusiker*in.

Voraussetzungen
Solokünstler*in mit Wohnort und Schaffensmittelpunkt in Berlin. Es können sich Popmusiker*innen aller Genres bewerben, jedoch eignet sich die Residenz besonders für Musiker*innen aus dem elektronischen-, Club- und experimentellen Bereich.
Musiker*innen, die sich für eine Residenz bewerben möchten, sollten über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative verfügen sowie aufgeschlossen für interdisziplinären Austausch sein.

Zeitlicher Rahmen
2 Monate im Zeitraum Juli – September 2019. Der genaue Zeitraum wird in Absprache mit den Kooperationspartnern sowie dem/der ausgewählten Künstler*in festgelegt.


Foto: Nyege Nyege

Über die Projektpartner
Das Berliner CTM Festival for Adventurous Music and Art und die ostafrikanische Nyege Nyege Plattform sind beide Partner des internationalen Netzwerks ICAS – International Cities of Advanced Sound. Die Zusammenarbeit beider Partner wurde 2018 begründet, als CTM eine Vielzahl von Musiker*innen aus dem Umfeld von Nyege Nyege auf dem CTM Festival in Berlin präsentierte.
Nyege Nyege ist ein 4-tägiges Musikfestival, das in der ersten Septemberwoche in Jinja, Uganda, an der Quelle des Nils stattfindet. Seit 2015 präsentiert das Festival Entwicklungen in der afrikanischen Underground Musikszene sowie internationale Musiker*innen und ist mit sieben unterschiedlichen Bühnen für ca. 8.000 Besucher*innen pro Tag das größte Musikfestival im ostafrikanischen Raum. Neben dem Festival veranstaltet Nyege Nyege ein einjähriges Künstlerresidenzprogramm mit Community-Studios, Workshops und Weiterbildungsabgeboten in Kampala, Gulu und Dar Es Salam in Uganda. Dort bietet es eine sichere und kreative Umgebung für ostafrikanische Musiker*innen. Ein Teil der dort entstehenden Musik wird auf zwei eigenen Labels, Nyege Nyege Tapes & Hakuna Kulala, veröffentlicht.

Besonderheiten
Die Residenz befindet sich in einem grünen Vorort von Kampala namens Kawuku. Als Initiative der Boutiq Foundation betreibt Nyege Nyege dort ein großes Residenzhaus, das 5 Minuten vom Victoriasee entfernt liegt und in dem bis zu zehn Musiker*innen gleichzeitig untergebracht werden können. Es verfügt über eine große Küche zum gemeinsamen Kochen sowie zwei eigene Aufnahmestudios. Die Idee des Residenzhauses ist es, Austausch und außergewöhnliche Kollaborationen zwischen Musiker*innen aus Ostafrika und Berliner Musiker*innen zu fördern. In diesem Sinne ist die Residenz an eine Kooperation zwischen Berliner Resident*in und lokale*r Musiker*in gebunden. Die Ergebnisse dieser Kollaboration sollen als Abschluss der Residenz auf dem Nyege Nyege Festival präsentiert werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, dass entstandene Produktionen beim CTM Festival 2020 in Berlin präsentiert werden. Diese Residenz eignet sich besonders für Musiker*innen, die Freude an kollaborativer Arbeit, an Improvisation und am Experimentieren haben.

Leistungen des Musicboards
Das Musicboard übernimmt die Kosten des Auslandsaufenthalts. Das beinhaltet sowohl die Reisekosten (An- und Abreise) als auch Verpflegung, Unterkunft und Arbeits- oder Proberaum sowie gegebenenfalls ein Projektgeld.

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist für das Programm Stipendien & Residenzen ist der 15. März 2019. Alle Informationen zur Bewerbung und den Link zum Online-Antrag gibt es hier.

Kontakt
Bei Fragen zum Residenzprogramm wendet Euch gerne an Maureen Noe:
E-Mail: maureen.noe@musicboard.berlin.de
Tel.: 030 / 288 787 88