Neue Webseite – Popguide & Förderguide

Pressemitteilung vom 04.02.2014

Relaunch der Musicboard Webseite – Veröffentlichung der Nachschlagewerke Popguide und Förderguide

Mit Beginn des neuen Jahres wurde die Webseite des Musicboards völlig neu gestaltet und fin-det sich jetzt unter www.musicboard-berlin.de. Die Seite ist nun wesentlich übersichtlicher, man hat schnell Zugang zu den wichtigsten Informationen wie Antragsdokumenten, Kontaktdaten und Presseinformationen. Außerdem finden sich Linksammlungen rund ums Thema Pop, Informationen zu allen bisher geförderten Projekten und Stipendiat_innen und zum Musicboard allgemein. Neu ist der Musicboard-Veranstaltungskalender. Er gibt einen schnellen Überblick über die Termine der geförderten Projekte. Auch das Design der Seite folgt jetzt dem sonstigen Auftritt des Musicboards.

Popguide & Förderguide online
Darüber hinaus hat das Musicboard die Nachschlagewerke Förderguide und Popguide veröffent-licht. Beide sind als pdf-Dokument auf der Webseite abrufbar.

Beim Förderguide handelt es sich um eine Anleitung zur Beantragung und Abwicklung öffentlicher Förderung. Er soll sowohl Antragsstellern beim Musicboard helfend zur Seite stehen, ist aber genauso gültig für andere Kulturfördertöpfe von Bund und Land. Der Förderguide erklärt wichtige Begriffe der öffentlichen Projektförderung, gibt Tipps zur Darstellung der Projektidee und beschreibt Kalkulation und Nachweis eines erfolgreich geförderten Projekts.

Der Popguide ist ein umfangreiches Nachschlagewerk für den Popnachwuchs. Wer in Berlin im Musikbereich arbeiten will, dem bietet sich eine riesige Auswahl an Möglichkeiten. Der Popguide versucht, einen neutralen Überblick über diese Angebote zu schaffen. Ausbildungen und Studiengänge, Förderprogramme im Popkulturbereich und Existenzgründungsangebote spielen dabei genauso eine Rolle wie praktische Tipps für Musiker_innen.

Wir freuen uns über Veröffentlichungen und Interviewanfragen.

Schöne Grüße

Katja Lucker
Musikbeauftragte des Landes Berlin

Download: Musicboard_PM_04_02_2014.pdf