HINTERHALT Stipendium 2020

In Kooperation mit der Deutschen Oper Berlin vergibt das Musicboard 2020 erneut zwei Inlandsstipendien für die Komposition (elektronisch und/oder instrumental) und Gestaltung eines Abends aus der Reihe AUS DEM HINTERHALT an der Deutschen Oper Berlin.


Voraussetzungen
Solokünstler*in oder Duo mit Wohnort und Schaffensmittelpunkt in Berlin. Es können sich Musiker*innen aller Genres der populären Musik bewerben. Es ist keine klassische Musikausbildung erforderlich.

Zeitlicher Rahmen
Konzeption und Komposition des Stücks im Jahr 2020, Aufführung 2021.


Foto: Eike Walkenhorst

AUS DEM HINTERHALT
Seit 2016 findet in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin die Late-Night-Performance Reihe AUS DEM HINTERHALT statt. In Zusammenarbeit mit der künstlerischen Leitung entsteht dabei experimentelles Musiktheater und bietet als Format Raum für die Uraufführung neu komponierter Musik ebenso wie für die Bearbeitung bestehender eigener Werke, Songs, Installationen und Performance.
Die Grundidee der Reihe AUS DEM HINTERHALT ist die des Kommentars von jeweils einem diesjährigen Werk des „großen“ Opernrepertoires, der dieses subversiv und anarchisch, subtil und kritisch in den Blick nimmt, es reflektiert und überschreibt, zerschraubt und remontiert. Für diese Abende zwischen Konzert und Musiktheater, Performance und Installation werden jeweils Gastkünstler*innen verschiedenster Sparten eingeladen, um gemeinsam mit der künstlerischen Leitung und Mitgliedern des Ensembles und des Orchesters der Deutschen Oper Berlin mit ihrem Blick „von außen“ auf das jeweilige Werk zu reagieren und Neues entstehen zu lassen. Schwerpunkt der Spielzeit 20/21 beinhaltet das Thema „Macht der Künste“.
Bisherige Gastkünstler*innen sind unter anderem Peaches, der Neubauten-Schlagzeuger N.U. Unruh, die New Yorker No Wave-Ikone Lydia Lunch, das Duo Amnesia Scanner, Black Cracker, Mary Ocher oder auch Frank Bretschneider. Die künstlerische Leitung der Reihe liegt seit 2019 in den Händen des in Berlin lebenden Schweizer Künstlers, Komponisten, Sängers und Regisseurs Elia Rediger (u.a. Brigade Futur 3, Ex-The bianca Story).

HINTERHALT Stipendium 2020
Ein HINTERHALT Stipendium des Musicboards beinhaltet die Komposition (elektronisch und/oder instrumental) der Musik für einen Abend in der Reihe AUS DEM HINTERHALT in der Tischlerei der Deutschen Oper Berlin sowie gemeinsam mit den Kuratoren der Reihe dessen Konzeption und Gestaltung. Der/die Musicboard Stipendiat*in entwickelt einen künstlerisch eigenständigen Musiktheaterabend als Kommentar zu einem Opernwerk, das in der jeweiligen Spielzeit auf der Großen Bühne der Deutschen Oper Berlin Premiere hat. Freigestellt ist dabei, auf welche Art und Weise sich dieser Kommentar mit dem Opernwerk beschäftigt und auf welche Teile und/oder auch Aspekte des jeweiligen Stückes er sich bezieht. Erwünscht ist die Integration von Sänger*innen und Musiker*innen aus dem Ensemble der Deutschen Oper Berlin. Der/die Stipendiat*in entwickelt das Stück aus eigenem Material in inhaltlicher und konzeptioneller Zusammenarbeit mit der Deutschen Oper Berlin und realisiert dessen Uraufführung.

Auch 2020 werden sich die HINTERHALT Stipendien, wie bereits 2019, auf Richard Wagners DER RING DES NIBELUNGEN beziehen.
Zusammen mit der Deutschen Oper Berlin und der künstlerischen Leitung entstehen dabei mutige Genre-übergreifende Formate.

HINTERHALT SIEGFRIED: 29. Januar 2021
HINTERHALT GÖTTERDÄMMERUNG: Oktober/November 2021


Leistungen des Musicboards:

  • Förderung für Konzeption und Komposition: 5.000,00 EUR

Leistungen der Deutschen Oper Berlin:

  • Abendgage für die Aufführung des Abends: 1.000,00 EUR
  • Mitwirkung von Sänger*innen und Musiker*innen aus dem Ensemble der Deutschen Oper Berlin (nach Absprache mit der Opern- und Orchesterdirektion)
  • Dramaturgische Begleitung und Betreuung der konzeptionellen Arbeit und der Auseinandersetzung mit dem zu kommentierenden Opernwerk durch einen Dramaturgen der Deutschen Oper Berlin und dem Kurator der Reihe, Elia Rediger
  • Bereitstellung der Spielstätte „Tischlerei“
  • Arbeits- und Probenzeit in der Tischlerei: 4 Tage vor der Aufführung
  • Bereitstellung Licht-, Video- und Soundtechnik (wie in der Tischlerei vorhanden)
  • Betreuung der Produktion durch das technische Personal der Tischlerei
  • Bereitstellung der Bühnenausstattung „Grundsetting AUS DEM HINTERHALT“ (bestehend aus Leinwand, Sitzsäcke, Couchlandschaft, Tribünenteile, das in Absprache mit dem/der Bühnenbildner*in genutzt werden kann)
  • Kostüme: Nach Absprache mit der Ausstatterin und der Kostümdirektion können einzelne Teile oder Requisiten aus dem Fundus benutzt werden.
  • Betreuung durch Marketing- und Presseabteilung der Deutschen Oper Berlin im üblichen Rahmen der HINTERHALT-Reihe
  • Möglichkeit zu Opernbesuchen und Kennenlernen des Betriebs

Bewerbung
Die Bewerbungsfrist für das Programm Stipendien & Residenzen ist der 1. März 2020.
Alle Informationen zur Bewerbung und den Link zum Online-Antrag gibt es hier.

Musicboard Alumni HINTERHALT Stipendium
Ben Jackson– 2018
GIL – 2018
Nils Ostendorf– 2019
Queen Alaska – 2019

 

Kontakt
Bei Fragen zum HINTERHALT Stipendium wendet Euch gerne an Maureen Noe:
E-Mail: maureen.noe@musicboard.berlin.de
Tel.: +49 (0)30 288 787 88