Residenz HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste, Dresden

 

Das Musicboard vergibt 2021 in Kooperation mit HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste zwei dreiwöchige Inlandsresidenzen an Berliner Solomusiker:innen, Duos oder Gruppen/Bands aus dem popkulturellen, interdisziplinären Bereich.

 

 VORAUSSETZUNGEN

Antragsberechtigt sind:

  • Musiker:innen mit Wohnort und Schaffensmittelpunkt in Berlin
  • Musiker:innen aller Genres der Popmusik, die durch besondere kreative Leistungen hervortreten und professionell arbeiten. Unter Popmusik versteht das Musicboard dabei alle Genres der populären Musik sowie genreübergreifende oder experimentelle Popmusik, die nicht klar den Sparten Klassik, Jazz oder Neue Musik zugeordnet werden kann.
  • Musiker:innen, die über ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative verfügen
  • Musiker:innen, die aufgeschlossen sind für interdisziplinären Austausch.

Die Präsenz der Resident:innen in Dresden während des Residenzzeitraums ist erforderlich.

 

ZEITRAUM

Es werden zwei Residenzen mit einer Dauer von jeweils drei Wochen im Herbst/Winter 2021 angeboten. Die Zeiträume sind festgelegt, sie können nicht verkürzt oder verschoben werden. Es ist möglich, sich für beide Zeiträume zu bewerben.

Residenz I (1-3 Personen):
Zeitraum: 08.11. – 29.11.2021
Die Residenz I eignet sich für Solokünstler:innen, Duos oder Gruppen/Bands (max. 3 Personen).

Residenz II (1-2 Personen):
Zeitraum: 29.11. – 19.12.2021
Die Residenz II eignet sich für Solokünstler:innen oder Duos.

 

 


Foto: Peter R. Fiebig

 

ÜBER HELLERAU

HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste ist eine Bühne für interdisziplinäre Koproduktionen und Gastspiele in Dresden. HELLERAU fördert Debatten zu Kunst und Gesellschaft mit thematischen Schwerpunkten, Festivals und diversen Publikumsformaten. In Zusammenarbeit mit regionalen und internationalen Partnern ermöglicht HELLERAU wertvolle Infrastrukturen für kritisches Denken und künstlerisches Experimentieren.

Ziel des Residency-Programms von HELLERAU ist es, Möglichkeiten zur künstlerischen Forschung zu bieten, um die eigenen Arbeitsweisen zu vertiefen und konzentriert Projekte zu entwickeln. Den Künstler:innen stehen dafür neben Wohnraum (Einzelapartments mit Gemeinschaftsküche) und verschiedenen Arbeitsstudios auch ein großer Garten zum Proben, Experimentieren und Trainieren zur Verfügung. Neben der Arbeit an eigenen künstlerischen Projekten vernetzen sich die Residenzkünstler:innen untereinander und treten in Kontakt mit der lokalen Szene. Im Fokus des international ausgerichteten Residenzprogramms steht die Förderung von Künstler:innen und Gruppen, die in den Bereichen zeitgenössischer Tanz, Theater, Performance, Musik und Medienkunst arbeiten.

 

BESONDERHEITEN

Die Residenzen in HELLERAU bieten eine internationale, kollaborative und interdisziplinäre Arbeitsatmosphäre. Residenzkünstler:innen können in HELLERAU nicht nur an ihren Projekten arbeiten, sondern auch ein vielfältiges Programm auf der Bühne erwarten. Neben der umliegenden Gartenstadt, bieten auch die Stadt Dresden und die lokale Musikszene viele Angebote und Anknüpfungspunkte.

Resident:innen können vor Ort einen Proben- und Projektraum mitnutzen sowie nach Bedarf technische Unterstützung erhalten. Im Haus befindet sich kein dauerhaftes Tonstudio und es ist begrenzt technisches Equipment verfügbar, HELLERAU bietet jedoch in Absprache mit den Residenzkünstler:innen verschiedene Räumlichkeiten, die entsprechend ausgestattet und genutzt werden können.

Eine Besonderheit der diesjährigen Residenzen ist die Möglichkeit eines individuellen Mentorings. Die Mentor:innen unterstützen die ausgewählten Künstler:innen gezielt bei der Entwicklung des eigenen künstlerischen Projekts und Werdegangs und eröffnen Zugang zu relevanten Netzwerken.

Es besteht zudem die Möglichkeit, dass Musikprojekte oder auch Kollaborationen, die in Zusammenarbeit mit Künstler:innen vor Ort während der Residenz entstehen, bei Bandstand 2022 in HELLERAU präsentiert werden. Das HELLERAU-Musikformat Bandstand ist als jährlich im Februar stattfindendes Festival der lokalen Bandszene inzwischen zu einem festen Termin bei Musikinteressierten aus Dresden und Umgebung geworden. 2022 öffnet sich Bandstand für neue Medien, neues Publikum und neue Horizonte und schreibt die Produktion von experimentellen Musikvideos aus, die im Rahmen einer Musikvideo-Show aus dem Festspielhaus gesendet werden.

Hinweis zur Barrierefreiheit: Die verfügbare Unterkunft sowie Probe- und Projekträume befinden sich in einem Gebäude ohne Fahrstuhl. Sie ist damit nicht barrierefrei für Rollstuhlnutzer:innen zugänglich.

 

LEISTUNGEN DES MUSICBOARDS

  • Übernahme der Kosten für Unterkunft, Proben- und Projektraum, An- und Abreise, Mentoring, Besuch von Veranstaltungen in HELLERAU sowie die Betreuung durch technisches Personal und Bereitstellung von Equipment
  • wöchentliches Stipendium in Höhe von 250 EUR pro Person
  • einmaliger Projektkostenzuschuss in Höhe von 500 EUR pro Residenz

 

BEWERBUNG

Die Bewerbungsfrist für die Residenzen in HELLERAU ist der 15. Juli 2021. Alle Informationen zur Bewerbung und den Link zum Online-Antrag gibt es hier.

 

MUSICBOARD ALUMNI HELLERAU

Æ – 2020
Born In Flamez – 2020

 

KONTAKT

Gerne stehen wir euch bei Fragen zur Antragsstellung per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung. Da wir derzeit überwiegend im Home Office sind, bitten wir euch, einfache, kurze Fragen per E-Mail zu stellen und Maureen Noe bei Wunsch nach einer telefonischen Beratung eine Rückrufnummer zuzuschicken.