Stipendien & Residenzen

English version below

FÖRDERPROGRAMM STIPENDIEN & RESIDENZEN 2016

Die Antragsfrist für das Förderprogramm Stipendien & Residenzen war der 15. März 2016. Die Deadline für die Antragsstellung 2017 wird vorauss. der 15. März 2017 sein. Informationen dazu werden Ende des Jahres 2016 hier veröffentlicht.

Hier finden Sie einen Überblick über die Stipendien- und Residenzvergabe 2016. Unter der Rubrik “Geförderte Projekte – Stipendien & Residenzen” finden Sie demnächst Kurzbeiträge zu jeder/m Stipendiaten_in aus diesem Jahr.

Die Musicboard Berlin GmbH vergibt als einzige Institution deutschlandweit Stipendien und Residenzen an Popkünstler_innen.

Die Musicboard Berlin GmbH fördert, indem sie innovative Ideen mit realistischem Konzept dahinter unterstützt. Es gibt dabei keine festgesetzten Themen, sondern Ziele, die gemeinsam von Förderern und Geförderten umgesetzt werden. Das Musicboard vergibt Stipendien und Residenzen an Popkünstler_innen, die in Berlin leben und hier ihren beruflichen Mittelpunkt haben. Das Herkunftsland spielt dabei keine Rolle. An dem Programm können Musiker_innen teilnehmen, die durch besonders kreative Leistungen hervortreten und professionell arbeiten. Mit Auslandsstipendien und Residenzen unterstützt die Musicboard Berlin GmbH die weitere Internationalisierung der Berliner Popkultur.

Die Stipendien werden durch die Musicboard Berlin GmbH vergeben und durch eine unabhängige Jury aus Berliner Popexpert_innen ausgewählt, die sich in diesem Jahr wie folgt zusammensetzt:

- Anne Haffmans, Musik -und Labelmanagerin Domino Records
- Charlotte Goltermann, Geschäftsführerin musique couture – Musikberaterin / Musikmanagerin
- Katja Lucker, Geschäftsführerin Musicboard Berlin GmbH
- Heiko Hoffmann, Chefredakteur Groove
- Jens Balzer, Popexperte, Berliner Zeitung

Die Jury entscheidet nach Qualität der Arbeit und Erfolgschancen des vorgestellten Vorhabens. Mit einer Entscheidung der Jury ist nach ca. 4-6 Wochen nach Antragsfrist zu rechnen. Es besteht kein Anspruch auf Förderung. Der/Die Antragsteller_in erklärt sich bereit, im Falle einer Förderung die Arbeitsergebnisse des geplanten Vorhabens ggf. auf einem von der Musicboard Berlin GmbH organisierten bzw. geförderten Konzert oder Workshop zu präsentieren, sofern Form und Inhalt des Vorhabens dies erlauben.


Wie gestalten sich Stipendien/Residenzen?
Ein Musicboard-Stipendium ist eine personenbezogene Förderung von Musiker_innen, die sich mit einem zeitlich begrenzten musikalischen Vorhaben künstlerisch weiterentwickeln oder professionalisieren. In Betracht kommen beispielsweise die Arbeit an einem Thema, die Vorbereitung oder Durchführung von Projekten oder Produktionen, die sich ohne eine öffentliche Förderung nicht realisieren lassen.

Ein Stipendium ist auf drei bis maximal sechs Monate begrenzt. Die Höhe des Stipendiums ist nicht festgelegt und wird je nach Antrag und Entscheidung der Jury festgesetzt. Dem Antrag ist ein Kostenplan beizufügen, der die beantragte Höhe begründet. Es besteht die Möglichkeit, während des Stipendiums in Berlin zu arbeiten oder selbst organisierte Auslandsaufenthalte durchzuführen. Im Antrag müssen gegebenenfalls Angaben zum gewünschten Aufenthaltsort während des Stipendiums gemacht werden.

Residenz in der Villa Aurora (Los Angeles)
Die Musicboard Berlin GmbH bietet in Kooperation mit der Villa Aurora einen dreimonatigen Arbeitsaufenthalt in Los Angeles im Folgejahr an. Dieser kann nicht verkürzt oder zeitlich verschoben werden. Die Musicboard Berlin GmbH zahlt für Flug, Unterkunft, Projektgeld und Kosten zum Lebensunterhalt.

Weitere Auslandsresidenzen 2016
Zudem vergibt das Musicboard 2016 weitere Auslandsresidenzen in Detroit, Marseille und Teheran. Die genauen Konditionen dieser Auslandsaufenthalte werden in Absprache mit den jeweiligen Kooperationspartnern Anfang 2016 bekanntgegeben.

Wenn Sie einen Antrag stellen, müssen Sie Folgendes einreichen:

  1. Ausgefülltes Antragsformular
  2. Ausführliche Darstellung des künstlerischen Vorhabens und Motivation, ggf. Beschreibung von Projektpartnern mit Bestätigungsschreiben
  3. Darstellung des künstlerischen Werdegangs inkl. Nachweisen über Auftritte, die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern/Musiker_innen o.ä.
  4. Arbeitsprobe bestehend aus drei aussagekräftigen Tracks als mp3 (keine Linksammlung), diese müssen direkt im Formular hochgeladen werden
  5. Kostenaufstellung, aus der die Höhe der gewünschten Unterstützung hervorgeht
  6. Kopie der Meldebestätigung oder des Personalausweises – für Staatsangehörige aus Nicht-EU-Ländern: zusätzlich eine Kopie des Passes, inklusive der Blätter zu Aufenthaltstitel, Aufenthaltsdauer und erlaubter Tätigkeit. Der Wohnort Berlin muss erkennbar sein.

Ausschluss
Mitglieder der Jury sowie Mitarbeiter_innen des Regierenden Bürgermeisters von Berlin oder der Musicboard Berlin GmbH und deren Angehörige sind von der Antragstellung ausgeschlossen.

Sonstige Hinweise
Nur vollständige Unterlagen mit Originalunterschrift  können bearbeitet bzw. berücksichtigt werden. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich Entscheidungs- bzw. Förderungszwecken.

Antragsfrist
Antragsfrist für die Online-Beantragung ist der 15. März 2016. Die Originalunterlagen mit Unterschrift müssen innerhalb einer Woche nach Antragsfrist bei der Musicboard Berlin GmbH unter folgender Postfach-Adresse eingegangen sein:

Musicboard Berlin GmbH – Postfach: 65 03 63 – 13303 Berlin

Bei Fragen oder Problemen mit dem Onlineantrag wenden Sie sich bitte per Mail an die Musicboard Berlin GmbH: info@musicboard.berlin.de

Informationen & Link zum Onlineantrag zu Musicboard Stipendien und Residenzen 2016

 


 Scholarships & Residencies 2016

Deadline for the funding program scholarships & residencies was March, 15th 2016. The deadline for application next year is expected to be March, 15th, 2017. Futher information will be published here by the end of this year.

Here you can find an overview over this years’ schlarship and residency holders. Soon you can find short posts of each scholarship and residency holder on our website under the section “Geförderte Projekte – Stipendien & Residenzen”.

The Musicboard Berlin GmbH is the only German institution providing scholarships and residencies for pop musicians.

The Musicboard Berlin GmbH funds innovative ideas based on a realistic concept. There are no defined topics rather common purposes the funding authority and the funding recipient try to achieve together. The Musicboard Berlin GmbH provides scholarships and residencies to pop musicians who made Berlin their main place of residence and work. The applicants’ country of origin is irrelevant. Musicians who have already attracted attention through their outstanding creative performance and professionalism are eligible for application. Through the funding of promising musicians the Musicboard Berlin GmbH supports the internationalisation of Berlin’s pop-cultural scene.

The scholarships will be granted by the Musicboard Berlin GmbH and an independent jury of pop music experts from Berlin:

- Anne Haffmans, Music -und Labelmanager Domino Records
- Charlotte Goltermann, managing director musique couture – music consultant
- Katja Lucker, managing director Musicboard Berlin GmbH
- Heiko Hoffmann, chief editor Groove
- Jens Balzer, Pop-expert, Berliner Zeitung

The jury decides according to quality of the work and chances of success of the presented project/intention. The decision of the jury will be announced approx. 4-6 weeks after the deadline. There is no entitlement to claim a subsidy. The applicant – when granted a scholarship – agrees to present his/her work or project at a concert or workshop organised by the Musicboard Berlin GmbH, if form and content of the project allow this.


How do the scholarships/residencies work?
A Musicboard scholarship is a personalised funding for a pop-musician/band for a limited period of time to realise a new musical idea or project, or to develop the artistic and creative abilities and professional skills. This may be the case for instance when working on a single subject, the preparation or implementation of projects or productions not being possible to realise without public funding.

A scholarship is limited to three, maximum six months. The amount is not fixed and will be granted depending on each application and the decision of the jury. Applicants have to hand in a financial plan justifying the requested amount. During the scholarship period it is possible to work in Berlin or to go on a self-organised stay abroad. The applicant must state her or his desired place of work in the application.

Residency in the Villa Aurora (Los Angeles)
In association with the Villa Aurora the Musicboard Berlin GmbH offers a 3-months working sojourn for the following year. This period is fixed and cannot be altered. Musicboard Berlin GmbH covers flight costs, accommodation, living expenses and project money.

Further residencies 2016
In 2016 Musicboard will additionally be granting further residencies abroad in Detroit, Marseille and Teheran. The precise terms of these residencies will be announced at the beginning of the year 2016 in consultation with the respective cooperation partners.

The application must contain:

  1. Completed application form
  2. Thorough description of the artistic project and motivation, optionally description of project-partners together with a letter of confirmation
  3. Detailed documentation of the artistic output and career including evidence of performances/gigs, e.g. cooperation with other musicians/artists
  4. A sample of the applicants’ work with 3 expressive tracks (no link lists) in MP3 format to be uploaded directly in the online-form
  5. Financial plan, accounting the amount of the requested funding
  6. Copy of proof of residence or identity card – for citizens of non-EU countries: additional copies of passport, residence permit, duration of stay, permitted activities. Berlin as place of residence must be clearly evident.

Exclusion
Members of the jury as well as employees of the senate of Berlin (Senatskanzlei) or of Musicboard Berlin GmbH and their relatives are excluded from application.

Further indications
Only properly completed applications with a genuine signature, sent within the deadline and together with the required documents and samples of the applicant’s works will be eligible for selection. All information will be treated as confidential and is used solely for the decision-making and funding purposes.

Deadline
Deadline for application is March, 15th 2016. You can submit online until 0pm that day. The original documents including a genuine signature have to be send by mail within a week after the deadline to the PO Box:

Musicboard Berlin GmbH – Postfach: 65 03 63 – 13303 Berlin

If you have any questions or problems with the online application form do not hesitate to contact Musicboard via mail: info@musicboard.berlin.de

Information & link to online application form Musicboard Scholarships and Residencies 2016