Bonaventure

Foto: privat

Bonaventure nutzt Musik als Werkzeug, um ihre Identität zwischen afrikanischen und europäischen Einflüssen zu erforschen und zwischenmenschliche Beziehungen zu hinterfragen. Bonaventures Kompositionen sind ausdrucksstark, aber intuitiv, ihre Soundpalette nimmt innerhalb komplexer, oft gegensätzlicher Einflüsse Gestalt an. Ihr musikalischer Ausdruck umspannt dabei die Sounds harter Clubtracks ebenso wie sanfte Synthesizerflächen. Bonaventures Musik und ihre positive Einstellung sicherten der Künstlerin schnell die Aufmerksamkeit internationaler Kultur- und Musikplattformen wie The Wire Magazine, Groove Magazine, AQNB oder Resident Advisor. Für ihre Debüt-EP arbeitete sie mit Coucou Chloé, Endgame, Hannah Black und Ziúr zusammen. Eine besondere Kollaboration, Anxietina, die sie mit Hannah Black im Auftrag des DIS Magazine und des Berlin Community Radio kreierte, feierte als Teil der Berlin Biennale 2016 im Rahmen des Boat Rage Programms Premiere und wurde im Londoner Institute of Contemporay Arts und im Rahmen der PAN Labelnacht im Bloc aufgeführt.

Bonaventure ist Stipendiatin der Residenz in Marseille bei der A.M.I.

Mehr Informationen über Bonaventure

Bonaventure hören